Mobilhacker am Biomassehof

Erstellt von RP |

Rundholz direkt am Biomassehof verarbeitet.

Für gewöhnlich bekommen wir am Biomassehof die Hackschnitzel direkt aus dem Wald oder von Forstbaustellen. Diesmal wurde allerdings das hofeigene Rundholz gehackt und zu G30 Hackschnitzel verarbeitet. Dazu kam unser treuer Partner Sepp Irlacher mit seinem Mobilhacker. Circa 650 Schüttraummeter frische Hackschnitzel können nun am Biomassehof eingelagert und getrocknet werden. Nach der zweiwöchiger Trocknungsphase sind die Hackschnitzel bereit um verheizt zu werden.

Mobilhacker im Einsatz