Grüner Besuch beim Biomassehof Achental

Erstellt von RP |

Grünen-Politikerin Gisela Sengl besichtigte Gelände und sprach mit Wolfgang Wimmer über Gesetzesänderung.

Zum Ende des Jahres 2022 stattete die Landtagsabgeordnete der Grünen im Bayerischen Landtag und stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Gisela Sengl gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Angelika Maier dem Biomassehof Achental einen Besuch ab. Geschäftsführer Wolfgang Wimmer zeigte den beiden das gesamte Areal und erklärte die Anlagen und sämtliche Arbeitsabläufe.

Hintergrund des Besuchs ist die kürzlich beschlossene Gesetzesänderung der Bundesregierung für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Diese sieht für die Förderfähigkeit von Holzfeuerungsanlagen ab 2023 eine drastische Verschärfung der technischen Mindestanforderungen bei Effizienz- und Emissionsvorgaben vor, sowie eine verpflichtende Installation einer Solaranlage und eine Reduzierung der Förderquote auf dann noch 10 Prozent bzw. 20 Prozent bei einem Kesseltausch. Wolfgang Wimmer befürchtet dadurch einen markanten Rückgang bei der Förderung moderner Holzenergiefeuerungen und einen Rückschlag bei der notwendigen Wärmewende und den Klimaschutzzielen.

Deshalb machte sich Gisela Sengl nun selbst ein Bild vor Ort. Wolfgang Wimmer konnte auf diesem Weg aufzeigen, dass moderne Holzfeuerungsanlagen im großen, wie auch im kleinen Stil aktiv zum Klimaschutz beitragen und ein weiteres wichtiges Puzzleteil für eine grüne Zukunft bilden.

Wolfgang Wimmer (mitte) gemeinsam mit Gisela Sengl (links) und Angelika Maier.
Wolfgang Wimmer mit Gisela Sengl