Jetzt Pelletlager befüllen und bares Geld sparen!

Grassau - Erfahrene Pelletheizer wissen, wie der Hase läuft: Jetzt am Ender der Heizsaison ist ein guter Zeitpunkt, um sein Pelletlager zu befüllen.

Die Herstellungskosten sind schon niedriger und das bedeutet günstigere Preise für die Verbraucher. Wie Wolfgang Wimmer, der Geschäftsführer des Biomassehofes Achental in Grassau informiert.

Wer nach der Heizsaison seinen Jahresvorrat Holzpellets einlagert, kann die warme Jahreszeit mit dem guten Gefühl genießen, für den kommenden Winter gerüstet zu sein und gleichzeitig die besten Konditionen beim Brennstoffkauf genutzt zu haben, so Wimmer weiter. Dazu rät auch der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV). Der Geschäftsführer des Verbandes Martin Bentele empfiehlt: "Derzeit beginnt die beste Zeit, sich mit Holzpellets für die kommende Heizsaison zu versorgen.

Warum sind die Preise nach der Heizsaison günstiger?

Wolfgang Wimmer hat hierfür eine einfache Erklärung, die Pellets sind in gewisser Weise ein saisonales Produkt. Zwar werden sie das ganze Jahr über produziert, durch die niedrigeren Temperaturen sind die Herstellungskosten im Winter jedoch höher. In der wärmeren Jahreszeit können die heimischen Pelletierwerke günstiger und effizienter produzieren – das bedeutet auch einen günstigeren Preis für all diejenigen, die jetzt das Pelletlager für den nächsten Winter füllen. Deshalb kann der EN-Plus zertifizierte Betrieb seinen Kunden bereits jetzt schon günstigere Preise anbieten.

Wie funktioniert die Bestellaktion?

Um die günstigen Preise zu nutzen, bestellen Sie Ihre gewünschte Menge Pellets. Sie bekommen diese im Laufe der nächsten Wochen geliefert. Eine große Liste von Bestellungen ermöglicht, die Auslieferungstouren in den darauffolgenden Monaten zu optimieren und dadurch die Kosten zu senken.

Ihre Ansprechpartner im Biomassehof Achental sind Jürgen Rosenberger und Hubert Zaiser (Telefon: 08641-694143-0; Mail: info(at)biomassehof-achental.de)

Jetzt bestellen zahlt sich aus!