Biomassehof Achental

Entstehungsgeschichte und Idee

Der Weg zur Energieautarkie

Das Achental im südlichen Landkreis Traunstein weist hervorragende Voraussetzungen für den regionalen Ausbau der Erneuerbaren Energien auf: Die großen regionalen Energieressourcen, die klare geographische Gliederung des Gebietes sowie die jahrelange vorbildliche Zusammenarbeit der Achental Gemeinden im „Ökomodell Achental e.V.” haben bereits im Jahr 2005 dazu geführt, dass das Achental als Modellregion für das Europäische Forschungsprojekt „RES-Integration” ausgewählt wurde. Im Rahmen dieses Projektes wurde festgestellt, dass die regionalen Energieressourcen aus Sonne, Wasserkraft und Biomasse ausreichend sind um den gesamten Energiebedarf für Heizungen und Elektrizität selber abzudecken. Statt Millionen von Euro für Energieimporte auszugeben, könnte dieses Geld zur Stärkung der regionalen Wirtschaft verwendet werden – und zum Schutz von Klima und Umwelt.

Delta der Tiroler Achen mit Achental